Wannseeschulen Akademie 2018-07-03T10:32:36+00:00
/ Kursdetails

FEM-Beauftragter, Vermeidung freiheitsentziehende Maßnahmen

Juristisch betrachtet ist Freiheitsentziehung die schwerste Form der Freiheitseinschränkung, und stellt einen Eingriff in den Artikel 2 des Grundgesetzes dar. "Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden."

Freiheitsentziehende Maßnahmen (FEM) schränken Menschen in ihrer körperlichen Bewegungsfähigkeit ein. Sie werden mittels Vorrichtungen/Gegenständen/bestimmten Materialien oder auch mittels Medikamenten vorgenommen und dienen dazu, Bewegung zu behindern oder zu unterbinden.
Fixierung/Freiheitseinschränkung in der Pflege geschieht oft aus Gründen der Sturzprävention, um die Sicherheit des Patienten zu schützen und das Haus vor möglichen Regressen abzusichern. Die Unsicherheit in der Entscheidung ist groß!

Sie haben in der Zusatzqualifikation die Möglichkeit sich mit den rechtlichen Aspekten des Betreuungsrechtes und der "FEM" auseinanderzusetzen und den verschiedenen Perspektiven (Richter/Verfahrenspfleger/Einrichtung etc.) sowie den verschiedenen Möglichkeiten diese - wenn wirklich notwendig - durchzuführen bzw. primär zu vermeiden.
Übernehmen Sie Verantwortung und entwickeln Sie Strategien, FEM in ihrem Arbeitsumfeld zu vermeiden.

Schwerpunkte:

  • Rechtliche Grundlagen freiheitsentziehender Maßnahmen
  • Zahlen/Daten/Fakten
  • Blickwinkel Richter/Pflegende/Betroffene etc.
  • Verfahrenspflege nach dem Werdenfelser Weg
  • Pflegefachliche Expertise
  • Sachverhaltsermittlung
  • Hilfsmittelmanagement, was ist erlaubt/was ist verboten
  • Dokumentationswesen

Zielgruppe:
Pflegende, Interessierte aus den verschiedenen Betreuungsbereichen (stationär)

Hinweis:
Dieser Kurs fokussiert vorrangig das Betreuungsrecht und nicht das PsychKG.
Nähre Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Status: Anmeldung nicht möglich. Fragen Sie uns nach Folgekursen.

Kursnr.: FEM19

Beginn: Mo., 28.10.2019, 08:30 - 16:00 Uhr

Dauer: 24 Unterrichtseinheiten (12 Fortbildungspunkte)

Gebühr: 300,00 € (inkl. MwSt.)
ermäßigt: 275,00 €


Kursstatuslegende

Plätze frei
Plätze frei
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
Anmeldung auf Warteliste
Anmeldung auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich
Kursleitung: Barbara Loczenski

Fachleitung:
Abgelaufen

Detaillierte Informationen zur Anmeldung und ggf. erforderliche Bewerbungsunterlagen entnehmen Sie bitte dem Kursflyer.


Download:

Kursflyer FEM 19