/ Kursdetails

Modul Koordinatorentätigkeit in der ambulanten Hospizarbeit

Hospizdienste sind eigenständige Einrichtungen unter eigener Verwaltung. Sie werden von speziell qualifizierten Fachpersonen geleitet.
Eine der Qualifizierungsmaßnahmen zur Leitung eines ambulanten Hospizdienstes ist das Modul Koordinatorentätigkeit in der ambulanten Hospizarbeit.



Das Modul entspricht den Vorgaben der Rahmenvereinbarung nach § 39a Absatz 2 Satz 6 SGB V in der Fassung vom 17. Januar 2006, abgeschlossen zwischen den Spitzenverbänden der Krankenkassen und den Spitzenorganisationen der Hospize sowie der Liga der Wohlfahrtsverbände bzgl. Förderung, Inhalt, Qualität und Umfang der ambulanten Hospizarbeit.

Schwerpunkte:

  • Rolle des Koordinators im Hospizdienst
  • Gewinnung, Auswahl, Schulung und Einsatzplanung von ehrenamtlichen Mitarbeitenden
  • Ausgewählte Aspekte der Gesprächsführung
  • Einführung in die Methoden der Fallbesprechung und Gruppenmoderation
  • §39a und §37b SGB V (SAPV): Bedeutung und Auswirkungen für ambulante Hospizdienste

Zielgruppe:
Mitarbeitende aus dem ambulanten Hospizbereich

Hinweis:

Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: KHOSPIZ22

Beginn: Mo., 05.09.2022, 08:30 - 15:45 Uhr

Dauer: 40 Unterrichtseinheiten (16 Fortbildungspunkte)

Gebühr: 510,00 € (inkl. MwSt.)
ermäßigt: 480,00 €


Kursstatuslegende

Plätze frei
Plätze frei
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
Anmeldung auf Warteliste
Anmeldung auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich
1. Block in Präsenz: 05.09.2022 - 09.09.2022
Kursleitung: Felix Lüttge

Fachleitung: Felix Lüttge

Detaillierte Informationen zur Anmeldung und ggf. erforderliche Bewerbungsunterlagen entnehmen Sie bitte dem Kursflyer.


Download:

K-Hospiz 22