Wannseeschulen Akademie 2018-07-03T10:32:36+00:00
/ Kursdetails

Freiheitsentziehende Maßnahmen im Betreuungsrecht

Pflegende, Betreuer und Ärzte stehen immer wieder vor dem Problem, motorisch unruhige, extrem verwirrte und psychotische Menschen aufgrund von Eigen- oder Fremdgefährdung zu schützen. Was aber, wenn doch etwas passiert?

Ziel des Seminares ist zum einen die Sicherung der Pflegequalität und zum anderen, Risiken zu minimieren, dabei aber rechtlich einwandfreies Handeln zu garantieren.

Schwerpunkte:

  • Grundrechte und Selbstbestimmungsrecht im Lichte des Betreuungsrechts
  • Rechte und Pflichten des Betreuers
  • Umgang mit freiheitsentziehenden Maßnahmen
  • Minimierung des Haftungsrisikos durch Ausübung der Aufsichtspflicht
  • Rechtlich sichere Dokumentation
  • Risikomanagement und Prävention

Zielgruppe:
Pflegefachpersonen, Pflege- / Betreuungsassistenten

Hinweis:
Schwerpunkt ist die Betreuung nach dem BGB und nicht nach dem PsychKG.

Status: Plätze frei

Kursnr.: 925/090419

Kurstag(e):
Datum
09.04.2019
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr




Dauer: 8 Unterrichtseinheiten (8 Fortbildungspunkte)

Gebühr: 95,00 € (inkl. MwSt.)
ermäßigt: 85,00 €


Kursstatuslegende

Plätze frei
Plätze frei
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
Anmeldung auf Warteliste
Anmeldung auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich
Datum
09.04.2019
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr


Gesine Kennert

Qualifikationen: Rechtsanwältin; Fachdozentin für Pflegerecht

Portrait