Wannseeschulen Akademie 2018-07-03T10:32:36+00:00
/ Kursdetails

Wer entscheidet am Lebensende?

Die Begleitung sterbender Menschen ist für alle Beteiligten eine Herausforderung. Zum einen werden viele Rechtsfragen berührt, und zum anderen müssen ethisch schwerwiegende Entscheidungen gefällt werden.

In diesem Seminar werden folgende Fragen bearbeitet:
Wie lange kann ein Mensch für sich selbst entscheiden? Welchen Einfluss haben Betreuer bzw. Bevollmächtigte? Wann ist das Betreuungsgericht an der Entscheidungsfindung zu beteiligen?
Was bedeuten die neuen Gesetze zur Zwangsbehandlung, zum Verbot der Förderung der Selbsttötung und der Hospizversorgung?

Schwerpunkte:

  • Vorgehen beim Sterbewunsch dementiell Erkrankter in mehreren Schritten
  • Mitspracherechte Pflegender bei der Ermittlung des mutmaßlichen Willens
  • Neues Hospizgesetz
  • Verbot der geschäftmäßigen Förderung der Selbsttötung nach §217 StGB
  • Das Problem der Zwangsbehandlung nach §1906a BGB
  • Sterbehilfefälle in der Rechtsprechung

Zielgruppe:
Interessierte

Hinweis:

Status: Plätze frei

Kursnr.: 63/200819

Kurstag(e):
Datum
20.08.2019
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr




Dauer: 8 Unterrichtseinheiten (8 Fortbildungspunkte)

Gebühr: 95,00 € (inkl. MwSt.)
ermäßigt: 85,00 €


Kursstatuslegende

Plätze frei
Plätze frei
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
Anmeldung auf Warteliste
Anmeldung auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich
Datum
20.08.2019
Uhrzeit
09:00 - 16:00 Uhr


Thomas Altmeppen

Qualifikationen: Volljurist, Dozent für Recht

Portrait